KW INSTITUTE FOR
CONTEMPORARY ART

WELCOME TO THE JUNGLE

16.09. – 15.11.2015

 

Als Ausgangspunkt für die Gruppenausstellung Welcome to the Jungle in den KW Institute for Contemporary Art dient der „Dschungel“ als Sehnsuchtsort, der das Unbewusste, potenziell Gefährliche als Gegenentwurf zum kontrollierten städtischen Raum versinnbildlicht. Der Dschungel signalisiert maximale Distanz zum eigenen Alltag, wie schon der Name der berühmtesten Diskothek in der Geschichte Westberlins zeigt. Die Positionen von Berliner und internationalen Künstlerinnen und Künstlern widmen sich Vorstellungen von uns selbst und dem Anderen. Sie zeichnen eine mentale Karte unserer Gegenwart und der realen wie möglichen Lebensformen in ihr.

 

Kuratiert von Ellen Blumenstein, mit einem kuratorischen Beitrag von Filipa Ramos.

 

Mit Arbeiten von Ute Adamczewski, Ulf Aminde, Awst & Walther, Nina Beier, Julius von Bismarck, Ulu Braun, Libia Castro & Ólafur Ólafsson, Danica Dakić, Loretta Fahrenholz, Heike Gallmeier, Sven Johne, Tobias Madison, Peter Piller, Jon Rafman, Ariel Reichman, Stephen G. Rhodes, Roman Schramm, Sophie-Therese Trenka-Dalton, Marianne Vlaschits, Klaus Weber, Camilla Wills.
Ausgewählt von Filipa Ramos:  Melanie Bonajo, Olaf Breuning, Basim Magdy, John Smith.

 

www.kw-berlin.de